Ein flott gehäkelter Loop Schal in Pastellfarben: Sockenwolle macht’s möglich. In den Wollgeschäften nimmt Sockenwolle mittlerweile ganze Regalmeter ein. Mir persönlich ist es viel, viel zu mühsam, mit Nadelstärke 2,5 ein Paar Socken zu stricken. Natürlich gibt es auch dickere Sockenwolle. Aber dann werden auch die Socken so dick, dass man damit kaum mehr in normale Schuhe passt und eignen sich eher als Kuschelsocken für zuhause. Auch schön, aber da sind mir meine Puschen  lieber.

Auf jeden Fall hat mich die Vielfalt der melierten Sockengarne bei meinem letzten Besuch in der Wollabteilung des Kaufrings am Münchner Ostbahnhof fasziniert. Eine Farbkomposition fand ich besonders gut – und ich beschloss, daraus keine Socken, sondern einen Loop Schal zu häkeln.

Ich habe ein sonniges Herbstwochenende fleißig daran gehäkelt. Unangenehm war lediglich die erste Reihe. Dank des simplen Musters ging’s danach recht flott, und die Farbwechsel haben das Ganze etwas spannender gemacht.

Außerdem habe ich eine Häkelnadel Nummer 4,5 genommen, damit der Loop Schal luftig-locker wird (empfohlene Nadelstärke war 2,5 bis 3).

Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.

Aber Vorsicht: Für alle, die am Hals extrem empfindlich sind, ist Sockenwolle ungeeignet!

Ich würde zwar nicht sagen, dass der Loop kratzt. Aber samtig-weich ist er nicht gerade…

Wer mag, kann sich das Teil ja auch aus einer weicheren Wolle häkeln. Ich würde allerdings auch in diesem Fall ein dünnes Garn in Kombination mit einer dickeren Häkelnadel empfehlen. Sonst wird der Loop zu voluminös und sieht gewickelt aus wie eine dieser Halskrausen, die man nach einem Schleudertrauma tragen muss…

loop-mitwolle

Die Sockenwolle und der fertig gehäkelte Loop Schal

Anleitung Loop Schal aus Sockenwolle häkeln

Material: 2 x 100 g Sockenwolle „Meilenweit“ von Lana Grossa, Marke „Aloha“, Farbe 4007

1 Häkelnadel Stärke 4,5

240 (!!) Luftmaschen anschlagen und zum Kreis schließen.

1. Reihe: drei Luftmaschen, danach 2 Stäbchen in das erste Glied der Luftmaschen, zwei Anschlags-Luftmaschen überspringen. In die nächste Luftmasche 3 Stäbchen häkeln, zwei Luftmaschen überspringen. dann wieder 3 Stäbchen

(Das dauert ewig und man muss sich konzentrieren, dass man wirklich zwei Luftmaschen auslässt. Alternativ dazu kannst du auch eine Reihe feste Maschen stricken und danach mit dem Stäbchenmuster anfangen)

2. und alle folgenden Reihen: Beim Übergang von der 1. auf die 2. Reihe keine Luftmaschen mehr häkeln, sondern einfach im Muster weiter, so dass du quasi in Spiralen nach oben häkelst. Beim fertigen Loop sieht man diese Übergangsstelle nur noch, wenn man ganz genau hinsieht…

Ich habe 30 Reihen hoch gehäkelt – bis die Wolle fast aus war. Als Abschluss dient eine Reihe fester Maschen, damit sich der Loop am oberen Ende nicht ausdeht. Die letzte Masche habe ich nur noch eingestochen und durchgezogen, damit keine Stufe entsteht.

Fäden gut vernähen – vor allem an der Übergangsstelle vom 1. zum zweiten Knäuel. Fertig!!

Loop-geordnet

Der fertige Loop wird durch den Farbverlauf der Sockenwolle schön bunt.