Wenn der letzte Faden vernäht, die letzte Naht geschlossen und der letzte Knopf angenäht ist, dann … ja dann kann der Sommer jetzt aber wirklich mal kommen! Nach dem Kissen aus Granny Squares sind nun auch die beiden bunten Häkelkissen endlich fertig. Ich weiß noch nicht genau, ob ich sie auf die Korbstühle oder auf die Gartenbank legen werde.

Mir gefallen die quietschbunten Häckelkissen richtig gut. Der Preis für die vielen Farben ist das Fädenvernähen. Aber darüber habe ich ja schon im letzten Eintrag gejammert. Jetzt lieber die Anleitung:

Häkelanleitung für die bunten Häkelkissen

Der Anfang ist wie bei den Granny Squares . Anstatt nach vier Farbwechseln aufzuhören, wird einfach Reihe für Reihe weitergehäkelt. In jeder Ecke dann in die Luftmasche die drei Stäbchen, eine Luftmasche und wieder drei Stäbchen häkeln. Dadurch wird die Kissenhülle breiter und länger.

Insgesamt habe ich 23 Reihen gehäkelt. Die Kissenhüllen sind knapp 50 x 50 Zentimeter groß. Wer’s kleiner mag, hört einfach früher auf.

Zum Abschluss dann noch eine Reihe halbe Stäbchen.

Bei dem Kissen mit dem hellroten äußeren Rand habe ich für die Knöpfe an einer Kante nach 16 und nach 32 Zentimetern anstelle eines haben Stäbchens eine Luftmasche gehäkelt.

Luftmasche von Häkelkissen aus Granny Squares

Detailansicht Häkelkissen aus Granny Squares: Luftmasche

Bei dem anderen Kissen habe ich mir etwas mehr Mühe gegeben und nach ca. 16, 25 und 33 Zentimetern nach einem halben Stäbchen einen Bogen aus vier Luftmaschen gehäkelt. Sieht etwas netter aus als die erste Variante. Aber der Unterschied ist wirklich minimal.

Häkelkissen Muster aus Granny Squares

Zweites Detailfoto des Häkelkissen

Im nächsten Eintrag zeige ich dann, wie ich die beiden Häkelteile zum Kissen zusammengenäht bzw. gehäkelt habe.

Häckelkissen auf rose Bank

Die Häckelkissen aufgreiht nebeneinander auf einer rosa Bank