Ich geb’s ja zu: Ich bin eine Resteverwerterin. Das kann man bereits an einigen Strick- und Häkelprojekten im Blog sehen, zum Beispiel am Schal aus Granny-Squares, am zweifarbigen Häkelnetz  oder am blau-grünen Beanie.

Dass ich von den Puschen in rosa und grün-blau-lila meliert noch Filzgarn übrig hatte, regte meine Kreativität an – und ich beschloss, ein Körbchen zu häkeln. Eigentlich wollte ich darin Kosmetik im Bad schön ordentlich aufbewahren. Aber dann hat das Körbchen irgendwie nie den Weg nach oben geschafft, weil ich es gleich für Wolle, Strick- und Häkelnadeln genutzt habe. Auch gut.Schüssel-2

Das Körbchen ist übrigens ein super Weihnachtsgeschenk! Allerdings wird es Zeit, sich an die Arbeit zu machen. Denn da die Filzteile ca. 40 Prozent kleiner werden, hat es schon so rund 8 Stunden gedauert, bis das Filzkörbchen fertig war. Und für das Trocknen nach dem Filzen muss man auch noch zwei, drei Tage einkalkulieren.
Aber mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.

Und hier ist auch schon die Anleitung:

Ca. 40 Gramm meliertes und
ca. 40 Gramm rosa Filzgarn Feltro von Lana Grossa

Häkelnadel Nr. 8

Fünf Luftmaschen mit dem melierten Garn anschlagen und zum Kreis schließen. In den Kreis sechs feste Maschen häkeln.

Mit zwei Luftmaschen in die 2. Runde: Dort in jede feste Masche zwei halbfeste Maschen häkeln – und noch eine halbfeste Masche neben die Luftmasche.

In die 3. Runde wieder mit zwei Luftmaschen. Weiter mit halbfesten Maschen. Jede 2. Masche verdoppeln. Insgesamt sollten 7 Maschen zugenommen werden.DSCF1027

Für den Übergang zur 4. Runde ist keine Luftmasche mehr nötig. Etwaige Stufen gleichen sich spätestens beim Filzen aus! In der 4. Runde an genau der Stelle, in der in der Vorrunde eine Masche dazugehäkelt wurde, wieder eine verdoppeln. Die 7 Zunahmestellen zeigen sich bereits jetzt durch eine leichte Erhöhung.

Insgesamt 8 Runden lang in jeder Runde an der gleichen Stelle eine Masche zunehmen.

Für die 9. Runde das rosa Garn benutzen. Wieder 7 Maschen zunehmen. Jetzt zeigen sich die 7 Zacken schon sehr deutlich.

Danach ohne weitere Zunahmen nach oben häkeln bis das rosa Garn zu Ende ist. So ergibt sich der Körbchenrand.

Danach noch zwei Runden mit dem melierten Garn weiterhäkeln.

In der letzten Runde jede 10. und 11. Masche zusammenhäkeln. Dadurch wird der Rand etwas enger und weitet sich später nicht aus. Die letzte Masche sollte eine feste Masche sein, mit einer Luftmasche zur vorhergehenden Runde aufschließen. Dadurch ergibt sich keine wahrnehmbare Stufe.

DSCF1030Die Fäden gründlich vernähen. Mit dem Anfangsfaden das evtl. entstandene kleine Loch des Luftmaschenkreises zunähen.

Wie die Puschen filzen.

 

Wichtig:
Wenn das Körbchen aus der Waschmaschine kommt, vorsichtig in Form ziehen und fest mit Zeitungspapier ausstopfen – so, dass es schön rund wird. Während des Trocknens immer wieder überprüfen, ob die Form stimmt und gegebenenfalls nachjustieren.

Extratipp:
Selbstverständlich kannst du den Durchmesser und die Höhe des Körbchens ganz nach deinem Geschmack gestalten.
Zu hoch würde ich es allerdings nicht machen. Dann besteht die Gefahr, dass es schief wird oder kollabiert. In diesem Fall kann es jedoch als Umhüllung einer Schüssel oder Dose dienen.

DSCF1328